Frühere Beiträge

Kleidersammlung Bethel

vom Mo, 11. bis Sa, 16. November zugunsten der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel

Was kann in die Kleidersammlung? Gut erhaltene Kleidung und Wäsche, Schuhe, Handtaschen, Plüschtiere und Federbetten - jeweils gut verpackt (Schuhe paarweise gebündelt)

Nicht in die Kleidersammlung gehören: Lumpen, nasse, stark verschmutze und beschädigte Kleidung und Wäsche, Textilreste, abgetragene Schuhe, Einzelschuhe, Gummistiefel, Skischuhe, Klein- und Elektrogeräte

Abgabestelle:
Pfarramtsgarage (rechts), Rathausstr. 2, Linkenheim (jeweils von 8.00 bis 19.00 Uhr)

Kunstausstellung im Gemeindehaus

Gezeigt werden Werke von Jeanette "Jani" Bothe
Aquarell, Acryl, Druckgrafik, Zeichnung

Jeanette Bothe ist 1953 in Weinheim an der Bergstraße geboren und aufgewachsen. Nach ihrem Studium in Heidelberg lebte und arbeitete sie von 1975 bis 2003 in Linkenheim-Hochstetten, wo sie noch heute viele enge und herzliche Kontakte hat. Schon als Kind entdeckte sie, welch heilsames Geschenk die Kunst in jeder Form ist. Jetzt im Ruhestand genießt sie das Malen und Zeichnen, so oft sie kann.

Die Ausstellung kann immer, wenn das Gemeindehaus geöffnet ist, besichtigt werden. Regelmäßig ist dies nach den Gottesdiensten, die Sonntags von 10.00 bis 11.00 Uhr stattfinden.

1. Advent Kirchenwahlen

Warum wählen?

Alle sechs Jahre werden in unserer Kirche die Gemeindeleitungen neu gewählt. Für manche stellt sich dabei die Frage: „Warum sollte ich wählen? Was wähle ich? Wen wähle ich? Warum wird in der Kirche überhaupt gewählt?“

Die Kirche, und damit jede einzelne Gemeinde vor Ort, beruht auf dem Prinzip der Mitarbeit ihrer Mitglieder. Das ist nicht viel anders, als in einem Verein, einer Partei oder einer anderen Organisation: Nur dann, wenn Menschen sich beteiligen, die anfallenden Arbeiten erledigen, sich sozialgesellschaftlich engagieren – dann funktioniert das Ganze!

In unserer Kirche werden die Leitungsgremien - meist zum größten Teil - mit gewählten Ehrenamtlichen besetzt.Deren Aufgabe hat Gewicht: Sie erarbeiten Ziele und Schwerpunkte der kirchlichen Arbeit. Sie entscheiden mit, wer in der Kirchengemeinde hauptamtlich tätig ist. Sie wählen den Pfarrer oder die Pfarrerin und wachen über die Finanzen Ihrer Kirchengemeinde.
Gottesdienst und Kirchenmusik, Kindergarten und Diakoniestation, Kinder- und Jugendarbeit, Angebote für Senioren und Bildungsarbeit sowie vieles andere mehr sind Themen in der Gemeinde, die von ihnen bearbeitet werden.

Bleibt die Frage, wie diese wichtigen Leitungsämter besetzt werden sollen. In einer Kirche, die nach demokratischen Spielregeln arbeitet, kann das nur durch eine Wahl erfolgen. Denn die Gemeindeleitung repräsentiert alle Gemeindeglieder, handelt stellvertretend für die Gemeindeglieder und integriert verschiedene Positionen und Meinungen aus der Gemeinde.  Durch Ihre Wahlbeteiligung berechtigen Sie bestimmte Personen aus der Gemeinde, diese Funktionen auszuüben und im Namen aller und für alle verbindlich zu entscheiden. Und je mehr sich an der Wahl beteiligen, desto gestärkter kann ein Leitungsgremium arbeiten.

In allem bezeugt Ihre Gemeinde die Liebe Gottes zu allen Menschen und leistet einen wichtigen Beitrag für die soziale Kultur in Ihrem Wohnort. Mit Ihrer Wahlbeteiligung sorgen Sie dafür, dass dies auch weiterhin so bleibt. Die Kandidierenden, die sich für das verantwortungsvolle Leitungsamt zur Verfügung stellen, brauchen Ihre Unterstützung!

Spätestens bis zum 16. November erhalten Sie Ihre persönlichen Briefwahlunterlagen. Bis zum 1. Dezember können Sie dann wählen. Bitte bringen Sie dazu Ihren Wahlbrief zurück ins Pfarramt oder werfen ihn in einen der aufgestellten Wahlbriefkästen.

Ein herzliches Dankeschön schon jetzt für Ihre Unterstützung.

Kursangebot "Stufen des Lebens"

"Bo(o)tschaften, die ins Leben fallen"
Mit diesem Titel bieten wir wieder einen 4-teiligen Glaubenskurs für Erwachsene an, und zwar Mittwochs um 19.30 Uhr im Diakoniezentrum, Rathausstr. 4, Linkenheim (16.10.,23.10.,6.11.,13.11.2019)

Täglich erreichen uns viele Botschaften: Gute Botschaften - schlechte Botschaften? Wir können sie uns nicht aussuchen.
Wie sieht es aus in unserem Lebensboot? Kome ich vorwärts, geht es in ruhiges Fahrwasser oder gerate ich in stürmischen Wellengang? Solange wir in unserem Lebensboot unterwegs sind, fallen Botschaften in unser Leben. Was machen diese Bo(o)tschaften mit Ihnen? Motivieren sie, lähmen sie oder stellen sie uns in Frage?
Jesus hat durch sein Reden und Tun auch Botschaften weitergegeben. Mitten in das Auf und Ab des Alltags, mitten in Hoffnungslosigkeit und ANgst verkündet er seine lebensbringende Botschaft.
Damit sich diese Botschaft für uns wieder neu eröffnet, wollen wir auf Texte aus dem Neuen Testament hören.

Kursleitung:
Jutta Becker
Eva-Maria Keitel
Barbara Steffe
Hans-Martin Steffe

Anmeldung: Evang. Pfarramt Linkenheim