Offenes Haus für alle

Gemeinschaft wird konkret beim gemeinsamen Kochen, Essen, Zeitverbringen, Aufräumen

Offenes Haus für alle - EinladungDas „Offene Haus“ bietet Gelegenheiten zu lockeren Treffen, bei denen die Begegnung und der Austausch mit anderen Menschen im Mittelpunkt stehen. Im gemeinsamen Kochen, Essen, Reden, Spielen, usw. lernt man sich kennen und entdeckt so manchen (Erfahrungs-) Schatz.

In der Regel einmal im Monat, mittwochs ab 11 Uhr trifft man sich in der Küche. Gemeinsam wird gekocht, je nachdem gibt es viel zu schnippeln, kneten, rühren. Die Tische werden gedeckt und dann kommen auch schon die Leute, die sich auf das Essen freuen. So etwa um 12.30 Uhr gibt es einen kurzen geistlichen Impuls und ein Tischgebet – und dann wird gegessen. Reis mit Putengeschnetzeltem, Kartoffelsuppe mit Dampfnudeln, Gemüsesuppe, Bratkartoffel mit Wurstsalat – das hat es zum Beispiel schon gegeben. Dazu ein Nachtisch. Es hat sich auch ein begeisterter Bäcker gefunden, der fast jedes Mal einen Kuchen zaubert. Oft ist es so, dass bis 14 Uhr noch Hungrige kommen – je nach Stundenplan und Mittagspause. Nach dem Essen bleibt Zeit für Gespräche, wir bieten ab und zu kleine Basteleien an, Spiele stehen zur Verfügung. Aber das Prinzip sieht vor, dass jeder selbst die Initiative ergreift, wir bieten kein Programm an. Irgendwann beginnen wir mit Spülen und Aufräumen und so gegen 16 Uhr ist der Nachmittag beendet.

Eingeladen ist jeder. Es kommen jüngere und ältere Menschen, die gerne zusammen arbeiten, die sich freuen, mit anderen gemeinsam zu essen, es kommen junge Eltern mit ihren Kindern, Neugierige, die sich nicht vorstellen können, wie das Konzept funktioniert…

Bisher waren immer genügend Köche in der Küche, die Menge des Essens hat auch immer in etwa zu der Anzahl der Gäste gepasst. Aber es ist jedes Mal spannend, da man sich zu den Treffen ja nicht anmelden muss, sondern einfach so kommen kann. In unseren Planungen gehen wir von ca. 50 Personen aus.

Wir sind immer wieder selbst überrascht, dass dieses Experiment so gut läuft. Wir sind darauf angewiesen, dass sich Menschen darauf einlassen und sich mitnehmen lassen. Wir sind sehr dankbar dafür, dass sich Leute gefunden haben, die fast regelmäßig in der Küche mithelfen, Ankommende begrüßen, Gespräche führen. Wir sind auch dankbar für die Gäste, die kommen und sich überraschen lassen, was die Küche bietet und mit wem man am Tisch sitzt. So wird das gemeinsame Leben in der Gemeinde konkret.

Ansprechpartnerin
Doris Heger

Kontakt
Evangelisches Pfarramt Linkenheim
Rathausstraße 2
76351 Linkenheim-Hochstetten
Telefon: 07247 93 67-0

Die Treffen finden in der Regel einmal im Monat, mittwochs ab 11 Uhr in der Küche des evangelischen Gemeindehauses statt.

Aktuell
Während den Einschränkungen durch den Infektionsschutz können momentan die Veranstaltungen im Rahmen des “Offenen Hauses für alle” leider nicht stattfinden.